Diese gute Nachricht für die Sportler erhielt die im entsprechenden Wahlkreis 10 direkt gewählte Abgeordnete Lena Arnoldt (CDU) jüngst aus der zuständigen Abteilung des Hessischen Innenministeriums.

Damit übernimmt das Land den größten Einzelposten im Finanzierungsplan des rund 144.000 Euro teuren Projektes. Der Verein selbst wird mit Eigenmitteln und einem Darlehen seinen Beitrag leisten, weitere Fördermittel kommen von der Stadt Bebra und dem Landkreis.

Die finanziellen Mittel für die Sanierung stammen aus dem seit 2007 laufenden Sonder‑Investitionsprogramm „Sportland Hessen“. Jährlich stellt das Land Hessen im Rahmen des Förderprogramms fünf Millionen Euro bereit, um vorhandene Sportstätten für den Breitensport zu sanieren, zu modernisieren oder zu erweitern.

Bereits im vergangenen Jahr konnte der TSV Bebra einen Zuwendungsbescheid des Landes in Höhe von 47.000 Euro aus dem gleichen Förderprogramm für die Sanierung der Turnhalle entgegennehmen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag