Mit insgesamt 60.000 Euro unterstützt das Hessische Innenministerium die Zusammenlegung von Stadtteilfeuerwehren in Bad Hersfeld. Wie Lena Arnoldt als Betreuungsabgeordnete der CDU-Landtagsfraktion für die Kreisstadt heute aus Wiesbaden erfahren hat, wurden entsprechende Zuweisungen aus dem Landesausgleichsstock nun bewilligt.

30.000 Euro erhält die Stadt demnach für die Fusion der Feuerwehren Asbach und Beiershausen, welche künftig als Stadtteilfeuerwehren "Fuldatal" gemeinsam von Ihrem neuen Stützpunkt in Asbach aus sich um den Brandschutz und die technische Hilfeleistung kümmern.

Ebenfalls 30.000 Euro Fördermittel werden vom Land Hessen als Förderung für die Fusion der Feuerwehren Kathus und Sorga zur neuen Stadtteilfeuerwehr "Solztal" ausgezahlt. Bereits im Herbst 2018 hatte man sich hier in eine Gründungsversammlung zu einer neuen, starken Truppe zusammengefunden, um die Einsatzbereitschaft sicherzustellen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag