Im frisch renovierten Dorfgemeinschaftshaus von Wölfershausen veranstaltete der CDU Stadtverband Heringen in der vergangenen Woche seinen diesjährigen Frühlingsempfang. Als besonderen Gast konnte die Stadtverbandsvorsitzende Anneliese Golez an diesem Abend die Hessische Ministerin der Justiz, Frau Eva Kühne-Hörmann, begrüßen.

In Ihrer Rede lobte die Justizministerin sogleich auch die Arbeit, die über die vergangenen Monate – größtenteils ehrenamtlich – in das DGH investiert wurde. Ein solcher Treffpunkt sei besonders mit der fortschreitenden Digitalisierung wichtig, damit man als Dorf über einen Raum für den persönlichen Austausch verfügt und so der Zusammenhalt und das Miteinander im Ort gestärkt werde. Einen Schwerpunkt Ihrer weiteren Ausführungen legte Kühne-Hörmann darauf, welchen Nutzen die Bevölkerung im ländlichen Raum durch die Neuerungen im Justizwesen ziehen kann.

Zuvor hatte die Vorsitzende Golez in Ihrer Begrüßung einen Blick auf das vergangene Jahr geworfen und die vielfältigen Aktivitäten des Stadtverbands hervorgehoben. Besonders das Engagement der CDU-Mitglieder im Landtagswahlkampf prägte hierbei die Arbeit des Verbandes.

Weitere Gäste des Stadtverbands waren an diesem Abend unter anderem der CDU-Kreisvorsitzende Timo Lübeck, Heringens Bürgermeister Daniel Illiev und Ronshausens Bürgermeister Markus Becker. Gemeinsam mit den Mitgliedern der CDU Heringen sowie Gästen aus der Gemeinde und von benachbarten CDU-Gemeindeverbänden genoss man im Anschluss an die Grußworte die Bewirtung und ließ den Abend bei Gesprächen in lockerer Atmosphäre ausklingen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag