v.l.: Gunter Grimm, Jan Saal, Andreas Rey, Joern Hinkel, Silvia Schoenemann, Thomas Schaffert und Hartmut Ziehn
Die CDU-Fraktion im Bad Hersfelder Stadtparlament möchte eine zeitnahe Entscheidung über Budget, Dauer und Umfang der Festspielsaison 2021. Unter anderem um darüber zu sprechen, haben sich die Stadtverordneten der Union im Rahmen ihrer Sommertour mit dem Intendanten Joern Hinkel und der kaufmännischen Leiterin Andrea Jung getroffen.
„Wir müssen in Erwägung ziehen, dass Festspiele, wie wir sie gewohnt sind, im nächsten Jahr nicht möglich sein könnten. Wir setzen aber alles daran, dass dem so nahe, wie möglich zu kommen. Das sind wir neben der kulturellen Identität unserer Stadt auch den durch die Krise stark gebeutelten Gastronomen, Hoteliers und dem Einzelhandel schuldig. Mit den Verantwortlichen der Festspiele sind wir uns einig, dass trotz der unklaren Entwicklungen der Corona-Pandemie baldmöglichst eine Entscheidung über Umfang und Dauer der kommenden Saison getroffen werden muss“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Andreas Rey.
Wie sich die Infektionszahlen entwickeln, könne momentan niemand voraussehen. Auch die finanziellen Auswirkungen der Pandemie auf die Stadt seien noch nicht endgültig absehbar. Trotzdem müsse man jetzt Farbe bekennen, um mit den notwendigen Planungen nicht in Verzug zu kommen. So sei es zum Beispiel enorm wichtig, den Kartenvorverkauf noch vor Weihnachten zu starten. „Die Stadtpolitik muss den Festspielen hierfür schnell Planungssicherheit geben. Dazu gehört in erster Linie die Festlegung des finanziellen Rahmens im besten Fall noch vor den Haushaltsberatungen. Über unsere Abgeordneten setzen wir als CDU uns außerdem auch bei Bund und Land für den Erhalt der bisherigen Zuschüsse ein“, erläutert Rey.
Begeistert ist die CDU vom diesjährigen Alternativprogramm „Ein anderer Sommer“. Es sei beeindruckend, was Joern Hinkel mit seinem Team in kürzester Zeit auf die Beine gestellt habe. Dieses, so vielfältige Kulturangebot mit großartigen Akteuren an unterschiedlichen Spielstätten habe Bad Hersfeld trotz der Umstände in vollem Glanz erstrahlen lassen, so die CDU.
Auch Joern Hinkel und Andrea Jung zeigten sich sehr zufrieden mit dem diesjährigen Programm. „Wir möchten uns bei den vielen treuen Fans der Festspiele bedanken, von denen manche an allen fünf Wochenenden zu Gast waren. Unser Dank gilt aber auch den Verantwortlichen der Stadtpolitik für die vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie unseren Sponsoren, die uns auch in diesen schwierigen Zeiten nicht im Regen haben stehenlassen“, so Hinkel und Jung.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag