Christian Grunwald soll Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Hersfeld-Rotenburg werden. Mit einem einstimmigen Votum hat der CDU-Kreisvorstand am Montag den Rotenburger Bürgermeister für die Wahl durch den Kreistag im Herbst nominiert.

„Eine erfolgreiche Arbeit als Bürgermeister, rund 25 Jahre Verwaltungserfahrung und einen Draht zu den Menschen. Schon ein erster Blick auf die Vita von Christian Grunwald zeigt seine Eignung für das Amt“, begründet der CDU Kreisvorsitzende Andreas Börner die Nominierung. „Grunwald ist ein Macher, der Projekte anpackt und erfolgreich umsetzt. Ob Abzug der Bundeswehr, Flüchtlingskrise oder gesundheitliche Versorgung. Er hat in Rotenburg bewiesen, dass er auch in schwierigen Situationen nicht zurückschreckt, sondern konstruktiv mit allen Akteuren und Parteien zusammenarbeitet, um Chancen zu nutzen und die Zukunft aktiv zu gestalten. Ich bin fest davon überzeugt, dass er mit diesen positiven Eigenschaften ein echter Gewinn für unseren Landkreis ist.“

Die Christdemokraten schicken den 43-Jährigen Familienvater ganz bewusst bereits jetzt als ersten Kandidaten ins Rennen für die Nachfolge von Elke Künholz (SPD), deren Amtszeit am Ende des Jahres endet. Die Wahl soll voraussichtlich in der Septembersitzung des Kreistages stattfinden.

„Wir wollen Christian Grunwald in den nächsten Wochen die Chance bieten, bei allen Kreistagsabgeordneten für seine Kandidatur in aller Öffentlichkeit zu werben. Dafür unterstützen wir frühzeitig seine Ambitionen“, betont Börner den starken Rückhalt in der Partei und stellt noch einen entscheidenden Vorteil heraus: „Grunwald hat selbst sieben Jahre im Landratsamt gearbeitet. Er kennt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Anforderungen. Eine lange Einarbeitungszeit entfällt somit. Gerade durch den Wechsel auf beiden Spitzenpositionen im Landratsamt in kurzer Zeit ist dies sicher von Vorteil.“

Die CDU-Kreistagsfraktion wird zu dem Thema bereits in der kommenden Woche tagen. „Wir wollen nichts vorwegnehmen, aber ich gehe davon aus, dass die Fraktion ihrem langjährigen Mitglied die verdiente Unterstützung gibt. Ich werde die Kandidatur aus voller Überzeugung unterstützen“, unterstreicht der Fraktionsvorsitzende Herbert Höttl die hohe Wertschätzung für Grunwald und ergänzt abschließend: „Seine starken Ergebnisse bei der Kreistagswahl haben gezeigt, dass Christian Grunwald über die Grenzen Rotenburgs hinaus Vertrauen und Anerkennung bei den Bürgerinnen und Bürgern genießt. Als EKB kann er seine Stärken für alle Menschen im Landkreis einsetzen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag