Der 1. FV Bebra freut sich riesig über den neuen Kunstrasenplatz an der Biberkampfbahn, der in Kürze fertiggestellt sein wird. Damit geht für den Verein ein lang ersehnter Traum in Erfüllung. Am vergangenen Wochenende haben Vereinsmitglieder Pflasterarbeiten durchgeführt.
Mit einer Kiste Eschweger Bier im Gepäck hat sich der Bundestagskandidat Wilhelm Gebhard für den Einsatz bedankt, sich über das Projekt informiert und zu dem Kunstrasenplatz herzlich gratuliert. „Als aktiver Fußballer ging mir beim Betreten des neuen „Geläufs“ sprichwörtlich das „Fußballer-Herz“ auf“, so Gebhard.
Sehr viele Menschen haben zur Finanzierung des Kunstrasenplatzes beigetragen. Die Kosten für den Umbau werden aus der Sportpauschale des Landes Hessen, des Landkreises Hersfeld-Rotenburg und der Stadt Bebra sowie durch Eigenanteile des Vereins aufgebracht. Wer noch Pate des Projekts werden möchte und einen Teil des Kunstrasenplatzes „erwerben“ möchte, kann dies unter nachfolgendem Link tun, so der 1. Vorsitzende des 1. FV Bebra, Dirk Wahl: https://kunstrasen.fsg-bebra.de/
„Speziell im ländlichen Raum haben wir noch viel Nachholbedarf in diesem Bereich.
Für die Förderung weiterer Kunstrasenplätze und Flutlichtanlagen in unserer Region werde ich mich einsetzen“, so Gebhard.
“Spz. der Jugend müssen wir Angebote dieser Art bieten, um sie weiterhin für den Fußballsport zu begeistern. Nur so können wir die Fußballtradition in unserer Heimat erhalten und fördern“, meint Gebhard abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag