Mit den Gemeinden Alheim und Breitenbach am Herzberg erhalten gleich zwei heimische Kommunen in dieser Woche Fördermittel aus Wiesbaden für ihre Feuerwehren. Wie die Landtagsabgeordnete Lena Arnoldt (CDU) anhand von Informationen aus dem Innenministerium berichtet, werden in beiden Gemeinden Baumaßnahmen gefördert.

Breitenbach am Herzberg erhält demnach 51.200 Euro für die Erweiterung des Feuerwehrhauses im Ortsteil Machtlos. Im Alheimer Ortsteil Baumbach wiederum unterstützt die Landesregierung den Neubau des Feuerwehrhauses mit 168.000 Euro. In beiden Fällen übernimmt das Land somit 40 Prozent der zuwendungsfähigen Projektkosten.

Insgesamt werden die Kommunen in Hessen in diesem Jahr mit der Rekordsumme von rund 41 Millionen Euro bei der Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen und dem Bau oder der Sanierung von Feuerwehrhäusern unterstützt.

Vorheriger Beitrag